Wie viel kostet ein Tattoo

Wie viel kostet ein Tattoo Wie viel kostet ein Tattoo- Bildquelle: sabrina gonstalla pixelio.de

Tattoo- Kosten und Infos

Hat man sich entschlossen ein Tattoo stechen zu lassen, bleibt nur noch die Frage offen, wie viel solch ein Kunstwerk auf der Haut letzten Endes kosten wird. Die genauen Informationen zu den Kosten, erhält man am besten direkt beim ausgewählten Tätowierer. Zur eigenen groben Kostenkalkulation, folgen im Anschluss einige wichtige Infos, die beim stechen eines Tattoos in die Kostenberechnung mit einbezogen werden sollten.

Position des Tattoos:

Einige Regionen des Körpers erzeugen ein höheres Schmerzempfinden beim stechen eines Tattoos. Daher ist der Tätowierer gezwungen, regelmäßige Pausen einzulegen, damit der Kunde sich zwischendurch erholen kann. Dies verlängert die Zeit der Fertigstellung und erhöht die Kosten.
Unhandliche Stellen am Körper können die Prozedur ebenfalls in die Länge ziehen und sind mit einem höheren Aufwand verbunden. Auch das erhöht den Preis.

Größe und Umfang des Tattoos:

Je größer das gewählte Motiv ausfällt, desto länger braucht der Tätowierer zur Vollendung und umso mehr Farbe wird er benötigen. Am besten erkundigt man sich vorher, ob es einen Einheitspreis für Größeneinheiten gibt (zum Beispiel Quadratzentimeter).

Farbwahl:

Ein farbiges Tattoo kostet in der Regel mehr als eines in grau- oder schwarztönen. Je mehr Farben gewählt werden, desto mehr Arbeitsschritte müssen absolviert werden. Jede Farbe trägt einen weiteren Arbeitsschritt zur Folge und führt somit auch zu einer Steigerung des Preises.

Details und Anspruch:

Die Kosten steigen, je mehr Details im Tattoo erwartet werden. Anspruchsvolle Tattoos können meist nur von guten Tätowierern ausgeführt werden, die ihr Handwerk beherrschen. Solche Tätowierer lassen sich ihre Arbeit hoch vergüten.
Der Preis setzt sich zudem noch durch die Wahl des Detailgrades und Stil zusammen. Eine einfache Kontur (meist für Schriftzüge und Lebensmottos) kostet nicht ganz so viel, wie eine aufwendige Schattierung mit detailreichen und künstlerischen Einzelheiten.

Vorlage:

Man kann sich natürlich gegen Bezahlung das gewünschte Motiv vom Studio individuell kreieren lassen. Wenn man hingegen sein gewünschtes Motiv schon besitzt, entstehen hierfür keine weiteren Kosten.

Für die reine Arbeit am Körper verlangt ein Tätowierer in der Regel dreißig bis hundertfünfzig Euro pro Stunde. Ungeachtet der Größe, Farbe und Detailvielfalt des Tattoos.