Was kostet TüV für Motorrad?

Was kostet Tüv für Motorrad Was kostet Tüv für Motorrad - web_R_by_Gabi Eder_pixelio.de

Die Kosten den Motorrad TüV im Überblick:

Bei einem Motorrad TÜV unterscheidet man generell zwischen der Haupt- und der Abgasuntersuchung. Am billigsten kommt einem der TÜV, wenn man beide Punkte gleich auf einmal überprüfen lässt. Die Kosten für einen Motorrad TÜV sind deutschlandweit ziemlich identisch. Die Prüfdienste verlangen für ihre Arbeit im Durchschnitt 55 Euro. Diese beiden Hauptuntersuchungen am Motorrad können je nach Belieben in ganz Deutschland durchgeführt werden. Gibt es am Motorrad ein Problem und die Maschine kommt nicht durch den TÜV (zum Beispiel weil die Reifen des Motorrades zu abgefahren waren), muss man mit dem Motorrad nach dem ein Fachmann die Mängel behoben hat noch einmal zur Nachprüfung.

Welche Kosten bringt eine Nachprüfung beim TüV für ein Motorrad mit sich:

Bei dieser Prüfung unterscheiden sich die deutschlandweiten Preise schon eher. An manchen Prüfstellen zahlt man für eine Nachprüfung des Motorrades nur zehn Euro und an anderen Überprüfungsfirmen kann es sein, dass man bis zu zwanzig Euro für die gleiche Arbeit zahlen muss. Bei der Nachprüfung müssen alle Motorradhalter aber die Frist von einem Monat nach dem negativen TÜV einhalten. Wer über die vorher vereinbarte Zeit geht, muss für die Überprüfung dann wieder um die 55 Euro bezahlen. Vergleichen und so den günstigsten Anbieter in der Umgebung zu finden lohnt sich hier also auf alle Fälle. Der TÜV für das Motorrad ist in einem Abstand von zwei Jahren zu machen. Dies gilt auch, wenn es sich bei der Maschine um ein neues Gerät handelt. Die Fristen für die TÜV Untersuchung kann man jederzeit aus den Fahrzeugpapieren herauslesen.